Artikel zu Pumuckl im Aprilheft des "Magazin"

      Artikel zu Pumuckl im Aprilheft des "Magazin"

      Erstmal zur "Aufklärung" (weiß ja nicht, wieviele Ostler_innen es hier drin wirklich gibt): die Zeitschrift "Das Magazin" existiert schon seit 1924. In der ehem. DDR war sie DIE Chance, mal an Fotoaufnahmen von Nackideis zu kommen. Nackte Körper gibt es jetzt zwar auch noch darin zu sehen, aber hierbei wird jetzt eher der künsterlische Aspekt betrachtet.
      Ansonsten ist "Das Magazin" eine kurzweilige Satirezeitschrift mit interessanten Artikeln, einem kniffligen Gewinnspiel (wobei ich schon 1x Glück hatte), Partneranzeigen mit Augenzwinkern und Tiefgang, Bücher-, Film- und CD-Reviews undundund.
      Online gibt's das Ganze unter dasmagazin.de/

      Jdf ist in der neuesten Ausgabe (04/2015) ein Artikel zum Thema Pumuckl aufgetaucht. Leider bekomme ich nicht den ganzen Inhalt zusammen - online ist der Artikel noch nicht verfügbar und ich bin nicht im Besitz der Zeitschrift, ich arbeite in einem Zeitungskiosk und verkaufe diese.
      Ein Vater schreibt, wie gern er sich die Hörspiele gemeinsam mit seinem Sohn (4) anhört. Mittlerweile bei "Alte Liebe und Alleskleber" angekommen, sinniert er darüber, wie die Geschichte des Hörspiels denn abliefe, wenn sie in der heutigen Zeit spielte.
      Meister Eder würde eher nicht ins Wirtshaus gehen, sondern zur Männergruppe, trinkt statt einem Schnaps eher eine Apfelschorle, geht wahrscheinlich frühmorgens joggen, um seine Pfunde loszuwerden und daß Bärbel mit 16 heimlich raucht - ohjemine!!!! =O :thumbdown:
      Der Vater selbst liebt die Hörspiele eben deshalb, weil sie "noch echte Menschen und das wahre Leben" zeigen.

      Falls jemand von Euch in den Besitz des "Magazin" kommen sollte - holt es Euch und diskutiert hierüber. Allein dieser Artikel ist es wert, die € 3,30 auszugeben. Jede anständige Bahnhofsbuchhandlung führt die Zeitschrift ganz sicher.
      Ja das Magazin aus DDR Zeiten sagt mir durchaus noch was - galt es ja schon fast als Pornoheft und war meist vergriffen :whistling:

      Das es des Magazin auch heuer noch gibt, wußt ich garned, und noch sehr viel weniger daß sich entsprechendds Blättchen mit Meister Eder und seinem Pumuckl befaßt - vielen Dank für die Information, Windlechner. :thumbup:

      Viele Grüße

      Henry